Frequently Asked Questions
Hier finden Sie fast alle Antworten auf häufig gestellte Fragen.
Falls Sie dennoch unbeantwortete Fragen haben, zögern Sie bitte nicht uns persönlich zu kontaktieren.

Kaufen

1. Ich möchte den Kauf über eine Bank finanzieren. Wie viel Eigenkapital benötige ich?
Dies ist sehr stark abhängig von der Art der Finanzierung. Eine beliebte Möglichkeit ist die KFW als Förderbank. Wir empfehlen, mindestens 20-30% als Eigenkapital zur Verfügung zu haben. Gerne können für Sie mit unserem KFW-Berater ein Beratungsgespräch durchführen.
2. Wie funktioniert die Markenübertragung in Amazon?

Handelt es sich um einen Asset-Deal wo nur die Marke verkauft wird, kann der Sellercentral Account in der Regel nicht auf den Käufer übertragen werden. Das bedeutet der Käufer benötigt seinen eigenen Account.

Falls der Verkäufer die Ware in den Versandzentrum von Amazon lagert (FBA), müssen die Produkte per Remissionsauftrag aus dem Lager geholt werden und ggf. mit dem Barcode des Käufers gelabelt werden. Anschließend können die Produkte über den Sellercentral Account des Käufers wieder zu Amazon gesendet werden. Da der Käufer dann alleiniger Verkäufer und neuer Markeninhaber ist, bekommt er automatisch die Schreibrecht für die Listings.

Alle Bewertungen und Rankings bleiben so erhalten.

 

3. Was ist EBITDA

Wir verwenden den Eigentümergewinn auf Basis EBITDA (Operatives Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern), welcher im Englischen auch „Owner‘s Cash Flow“ genannt wird. Allerdings muss das EBITDA bei kleineren Unternehmen oft bereinigt werden, da oft aus steuerlichen Gründen ein niedrigeres offizielles EBITDA / Jahresüberschuss ausgewiesen wird um die Steuerlast zu reduzieren.

Um dies besser zu verdeutlichen, haben wir unter folgendem Link eine Beispielrechnung: https://dragonflip.com/de/ebitda-berechnen/

4. Ist im bereinigten EBITDA das Gehalt des Geschäftsführers berücksichtigt?
In unserer Berechnung ist das Gehalt des Geschäftsführers nicht mit berücksichtigt. Dies hat den Hintergrund, dass sich jeder ein anderes Gehalt auszahlt. Um eine bessere Vergleichbarkeit zu ermöglichen, haben wir uns dazu entschieden bei allen Unternehmen das Gehalt zu bereinigen. Andere Gehälter von Mitarbeitern sind davon natürlich ausgenommen.
5. Wie wird die Bewertung der Listings vorgenommen
Wir haben in den letzten 12 Monaten über 200 Transaktionen im Bereich E-Commerce verfolgt und ausgewertet. Dadurch wissen wir genau, welche Multiples in welchem Preissegment im Durchschnitt erzielt werden. Außerdem führen wir täglich Gespräche mit Investoren um heraus zu finden, welche Kriterien für sie wichtig sind bzw. was für sie ein Unternehmen wertvoller macht und was nicht.

Verkaufen

1. Welche Voraussetzungen gibt es um mein Unternehmen zu verkaufen?

Dein Unternehmen sollte folgende Punkte erfüllen:

  • Einen Jahresumsatz von mindestens 200.000€
  • Eine Marge von mindestens 10%,
  • Eine Verkaufshistorie von mindestens 12 Monaten
  • Eine registrierte Marke Saubere Buchführung mit vorhandenen Jahresabschlüssen und BWA’s
2. Was passiert wenn ich selber einen Käufer finde.

Ein Provisionsanspruch besteht nicht, wenn der Kontakt zwischen Dir und dem Käufer bereits nachweislich vor dem Zeitpunkt der Veröffentlichung des Angebots bestand, es sei denn, der Kontakt basiert auf einer vorhergegangenen Vermittlung durch Dragonflip.

Diese Kontakte musst du uns zum Zweck des Nachweises vor der Veröffentlichung des Listings mitteilen. Wir bestätigen darauf, dass für die mitgeteilten Kontakte keine Provision berechnet wird. Ansonsten müssen wir vermuten, dass der Dritte durch die öffentliche Anzeige von dem Verkaufsangebot Kenntnis erlangt hat und ein Provisionsanspruch entsteht. Dieser ist jedoch niedriger als unsere Standard-Provision.

3. Wie hoch ist die Provision an Dragonflip?

Unsere Provision für einen erfolgreichen Verkauf richtet sich nach der Höhe des erzielten Verkaufspreises.
Für die Berechnung nutzen wir die Double Lehmann Formel, welche unter Business Brokern der Standard ist und sich folgendermaßen berechnet:
10% von der ersten Million €,
plus 8% von der zweiten Million €,
plus 6% von der dritten Million €,
plus 5% ab der vierten Million €.

Die Mindestprovision beträgt 15.000€.
Beispiel: Ein Unternehmen wird über Dragonflip erfolgreich für 2,3 Millionen € verkauft. Die Provision berechnet sich aus:

10% von der ersten Million = 100.000 €

8% von der zweiten Million = 80.000 €

6% von der dritten Million = 18.000 €

Die Provision beträgt also insgesamt 198.000 €.

4. Wie kann ich den Wert meines Unternehmens erhöhen?

Wir haben zu diesem Thema einen Gastbeitrag bei “Multichannel-Rockstars” veröffentlicht. Du kannst ihn unter folgendem Link lesen: Zum Beitrag

5. Wer kauft E-Commerce Unternehmen

Je nach Verkaufspreis agieren verschiedene Arten von Käufer auf dem Markt. Aktuell sieht die Verteilung ungefähr so aus:

Käufer im Preisbereich < 500.000 €

  • Käufer die zum ersten Mal ein Unternehmen kaufen (49%), Unternehmer (30%), bestehende Unternehmen (19%)
  • Motivation einen neuen Job zu kaufen (52%) oder eine horizontale Erweiterung (21%)

Käufer im Preisbereich 500.000 € - 1.000.000 €

  • Käufer die zum ersten Mal ein Unternehmen kaufen (42%), bestehende Unternehmen (33%), Unternehmer (19%)
  • Motivation einen neuen Job zu kaufen (35%), eine horizontale Erweiterung (25%) oder eine vertikale Erweiterung (23%)

Käufer im Preisbereich 1.000.000 € - 2.000.000 €

  • Bestehende Unternehmen (34%), Unternehmer (34%), Käufer die zum ersten Mal ein Unternehmen kaufen (21%)
  • Motivation einen neuen Job zu kaufen (38%), eine horizontale Erweiterung (31%) oder besseres ROI als andere Investitionen (24%)

Käufer im Preisbereich 2.000.000 € - 5.000.000 €

  • Bestehende Unternehmen (45%), Käufer die zum ersten Mal ein Unternehmen kaufen (25%), Unternehmer (15%),
  • Motivation einen neuen Job zu kaufen (40%), eine horizontale Erweiterung (30%) oder besseres ROI als andere Investitionen (20%)

Käufer im Preisbereich 5.000.000 € - 50.000.000 €

  • Beteiligungsgesellschaften (48%), Bestehende Unternehmen (36%) 
  • Motivation eine horizontale Erweiterung zu erwerben (79%) oder besseres ROI als andere Investitionen (14%)