Kurz & bündig

Preis: 1.800.000 €

zzgl. Lagerbestand

Umsatzerlöse: 1.909.979,53 € (01/18 – 10/18)
EBITDA (bereinigt)*: 444.291,43 € (01/18 – 10/18)
Marge: 23,26 %
Gründung: Juni 2016

* EBITDA + Geschäftsführergehalt + nicht wiederkehrende oder nicht betriebsnotwendige Aufwendungen

Allgemeine Beschreibung

Zum Verkauf steht ein im Juni 2016 gegründetes, extrem erfolgreiches Unternehmen, das als führender Spezialist für Mikroelektronik gilt und unter den Top 300 Amazon Verkäufern gelistet ist. Bis Oktober 2018 wurde ein Jahresumsatz von 1,9 Mio € netto sowie ein bereinigter EBITDA von 445.248,14 € erzielt. Bis zum Jahresende wird der Jahresumsatz voraussichtlich auf 2,5 Mio € netto und der EBITDA auf 550.000,- € ansteigen. Die Marge beträgt damit ca. 22%.

Als Top-300 Amazon Verkäufer wird das Unternehmen derzeit von vier Amazon Account Managern für die Bereiche B2B (Pilotprogramm für B2B-Badge mit externem Rechnungsprogramm), PPC-Kampagnenoptimierung, Small and Light und die US-Expansion betreut. Das Unternehmen pflegt einen vertrauensvollen persönlichen Kontakt zu allen relevanten Stellen und wird regelmäßig auch zu Schulungen für neue Programme, Betafunktionen etc. eingeladen.

Insgesamt werden 422 Parent-ASINs verkauft. Die Marke ist beim DPMA und der EUIPO als Wort-/Bildmarke registriert, und befindet sich in China, Amerika und Australien in der Anmeldung. 

Aufgrund sehr schlanker Strukturen, hohen Warenumschlags, Kosteneinsparungen in der gesamten Wertschöpfungskette, sowie extrem günstigen Einkaufspreisen, kann diese deutsche Qualitätsmarke Produkte bei gleichbleibender Qualität zu absolut günstigsten Preisen anbieten.

Das Unternehmen wird geführt von drei Geschäftsführern, die ausschließlich an strategischen Projekten zur Weiterentwicklung des Geschäftsmodells, dem Wareneinkauf und Personalangelegenheiten arbeiten. Dafür bringen sie pro Woche die folgenden Wochenstunden für das Unternehmen auf:

  • Geschäftsführer 1: 35 h/Woche
  • Geschäftsführer 2: 35 h/Woche
  • Geschäftsführer 3: 17,5 h/Woche

Die Geschäftsführer schätzen den Arbeitsaufwand um das aktuelle operative Geschäft (ohne strategische Weiterentwicklung) am Laufen zu halten auf ca. vier Stunden pro Tag, beziehungsweise 20 Stunden in der Woche. Als Alternative kann ein Manager eingestellt werden. Zum 01.02.2019 wird ein Logistikleiter eingestellt, welcher dann bei Bedarf selbstverständlich auch übernommen werden kann.

Die derzeit 8 Mitarbeiter können übernommen werden, sofern erwünscht. Diese verrichten folgende Tätigkeiten:

  • Mitarbeiter 1: Kommissionierung Shopbestellungen – 30 h/Woche (Probezeit bis Anfang März 2019)
  • Mitarbeiter 2: Kommissionierung Shopbestellungen – 30 h/Woche (Probezeit bis Anfang Mai 2019)
  • Mitarbeiter 3: Amazon Logistik / Verpackung – 30 h/Woche (Probezeit bis Anfang März 2019)
  • Mitarbeiter 4: Amazon Logistik / Verpackung – 39 h/Woche (ausgelagerter Arbeitsplatz der Behindertenwerkstätte, Vertrag mit sofortiger Wirkung taggleich kündbar)
  • Mitarbeiter 5: Nicht-technischer Kundensupport – 25 h/Woche (Probezeit bis Anfang April 2019)
  • Mitarbeiter 6: Technischer Kundensupport / Produktbilder – 32 h/Woche (Probezeit bis Anfang Januar 2019)
  • Mitarbeiter 7: Brandbuilding / Blogbeiträge – 32 h/Woche (seit 03.2018 angestellt)
  • Mitarbeiter 8: Putzfrau auf 450 EUR Basis
  • Ab 01.01.2019: Account Managerin für ES-Marketplace
  • Ab 01.02.2019: Logistikleiter

Außerdem ist ein serbischer virtueller Assistent für Design, Fotobearbeitung, Shop-Pflege und Amazon Enhanced Brand Content (EBC) auf Bedarfsbasis für 3,50€ pro Stunde eingestellt. Weiterhin werden aktuell marktplatzspezifische Account Manager mit passendem sprachlichen Hintergrund eingestellt um die Weiterentwicklung der PAN-EU-Marktplätze auszubauen.

Das Unternehmen hat ein eigenes Lager mit 300 Quadratmetern, inklusive Büroräumen. Platz für weitere Expansionspläne ist bereits mit eingerechnet. Das Lager sowie die Büroräume müssen nicht vom Verkäufer übernommen werden.

Vertrieb

Das Unternehmen nutzt das PAN-EU-Programm um seine Produkte auf den Amazon Marktplätzen in Deutschland, UK, Frankreich, Italien und Spanien zu verkaufen und zu lagern. 

Neben Amazon verkauft das Unternehmen seine Produkte außerdem auf dem eigenen Shopify-Shop mit diversen Subdomains, sowie über Email. 

Ca. 60% des aktuellen monatlichen Umsatzes werden auf dem deutschen Amazon-Marktplatz generiert, ca. 10% über den hauseigenen Webshop, sowie ca. 2% über Email. Der Rest des Umsatzes wird über die anderen PAN-EU-Marktplätze generiert. 

Außerdem erfolgte im September 2018 der Markteintritt für die amazon.com-Märkte in USA, Kanada und Mexiko. Dort läuft aktuell eine bisher sehr erfolgreiche Testphase mit zehn Produkten, die nur in den USA bereits Umsätze im mittleren 5-stelligen Bereich generieren. Aufgrund des großen, bisher weitestgehend unberührten Marktes, geht das Unternehmen von einer sehr großen Erfolgswahrscheinlichkeit für amazon.com aus. 

Das Unternehmen versendet den Großteil seiner Bestellungen über Amazon FBA und Amazon Small and Light. Derzeit wird ein Großteil der Produkte auf Small and Light umgestellt, wodurch die Margen nochmal verbessert werden. Da der neue Service von Amazon derzeit nur für eingeladene Unternehmen zugänglich ist, hat das Unternehmen den First-Mover-Vorteil und kann diesen laut Aussage von Amazon voraussichtlich noch ca. 6 Monate nutzen.

Als Kunden sind insbesondere Bildungseinrichtungen interessant, da diese meist Bestellungen im 3-4-stelligen Bereich aufgeben. Außerdem ist das Unternehmen eines der ganz wenigen in seinem Segment, von denen Bildungseinrichtungen auf Rechnung bestellen können, worauf sie aufgrund staatlicher Vorgaben angewiesen sind.

Marketing

Das Unternehmen nutzt Amazon Pay-per-Click (PPC) Kampagnen zur Vermarktung seiner Produkte. Dabei liegt der Advertising Cost of Sale (ACOS) in 2018 derzeit bei 9,6%. Durch eine Amazon-Accountmanagerin, welche für das Unternehmen kostenfrei die Kampagnen optimiert, konnte der ACOS im November auf 6,89% gesenkt werden.

Desweiteren wird die vorhandene E-Mail-Liste über Amazon Affiliate zur Monetarisierung eingesetzt. Hier wurde im November 2018 ein zusätzlicher Deckungsbeitrag von ca. 2.000,- € generiert, mit noch viel Wachstumsmöglichkeiten nach oben.

Lieferanten und Logistik

Mit dem chinesischen Hauptlieferanten besteht seit 2017 eine sehr stabile, seriöse Geschäftsbeziehung. Dieser ist Exporteur der Ware, und sämtliche Zahlungen und Verträge mit den Herstellern laufen über ihn. Dadurch lassen sich Zahlungsziele realisieren und individualisierte Produkte auf Vertrauensbasis vorfertigen.

Eine freiberuflich angestellte Bürodame arbeitet von China aus direkt als chinesisches Sprachrohr zum Hauptlieferanten und den Herstellern. Sie spricht perfekt englisch, verhandelt mit den Fabriken und holt Angebote ein.

Je nach Abnahmemenge bestehen Rabattstaffelungen auf den sehr günstigen Einkaufspreisen. Die Mindestbestellmenge liegt dabei zwischen 500 und 5.000 Einheiten. Die Vorlaufzeit beträgt bis zu vier Wochen und Bezahlung erfolgt erst bei Auslieferung.

Lieferungen erfolgen in der Regel innerhalb von 2 Monaten per Seefracht mit Flexport oder 5-10 Tagen per Luftfracht. Standardprodukte ohne Individualisierung sind ständig PAN-EU-weit vorrätig auf Lager und können im Notfall (Kundenbestellung von z.B. Hochschulen oder Großkunden) innerhalb von 72 Stunden per DHL-Express in Deutschland sein.

Die Produkte werden alle mit Datenblatt und Einrichtungsanleitung ausgeliefert, sowie in Deutschland verpackt.

Einnahmen- & Ausgaben-Übersicht (01.18 – 10.18)

Klick auf das Bild für PDF-Download

Im Kauf enthalten

  • Eine professionelle Webseite mit integriertem Webshop (Shopify) mit individualisiertem und conversion-optimiertem Theme und diversen Subdomains
  • Eine beim DPMA und europäischem Patentamt angemeldete Marke
  • Solide Geschäftsbeziehung zum Hauptlieferanten in China
  • Schnell wachsende Email-Liste mit aktuell ca. 20.000 Abonnenten und ca. 400 Neuanmeldungen die Woche
  • Facebook-Account mit ca. 9.800 organischen und durch FB-Werbeanzeigen erzielten Followern
  • Amazon Listings mit guten Rankings und Bewertungen
  • Einen vollständig reproduzierbaren und standardisierten Prozess zum erfolgreichen Launchen und ranken neuer Produkte
  • Eine Marke die in der “Szene“ so selbstverständlich wie das “Tempo-Taschentuch“ ist, und die durch Content-Erstellung im letzten Jahr bereits viel investiert hat

Verkaufsgrund

Den drei jungen Geschäftsinhabern fehlt das Kapital um die Investitionen zu tätigen die notwendig wären um das Unternehmen auf das nächste Level zu heben. Eine Mehrheitsbeteiligung ist nicht erwünscht, daher ist ein Verkauf im Ganzen geplant, mit anschließender Neugründung in einem anderen Bereich.

Falls erwünscht, sind die Geschäftsführer bereit den/die neuen Inhaber über drei bis maximal sechs Monate zu beraten.

Wachstumschancen

Großes Wachstumspotential sehen die Geschäftsführer vor allem in folgenden Skalierungsmaßnahmen:

  • Ausbau und Weiterentwicklung der PAN-EU Amazon Marktplätze außerhalb Deutschlands; Professionalisierung mit Account Managern.
    Mittelfristig wird eine Verdrei- bis -vierfachung des Umsatzes bei gleicher Spanne wie in Deutschland als möglich erachtet.
  • Amazon.com: Professioneller Markteintritt und stufenweiser Ausbau mit Account Management.
  • Ausweitung der Produktpalette: Das Unternehmen verkauft aktuell unter 500 Produkte. Aus der gefragten Nische passen weitere 8.000-10.000 Produkte ins Geschäftskonzept. Daher Einlistung dieser neuen Produkte, durch Nutzung des vorhandenen Standardprozesses für Listingserstellungen, Fotos und eBooks.

Shopify: Gesamte Verkäufe mit Vorjahresvergleich

Shopify: Rate der wiederkehrenden Kunden

Shopify: Anzahl Sitzungen mit Vorjahresvergleich

Amazon: Umsätze und Kosten auf Amazon seit Januar 2018

Amazon: Umsatzentwicklung seit Januar 2017

Anfrage

DragonFlip ist für Käufer kostenlos. Unsere erfolgsabhängige Verkaufsprovision wird vom Verkäufer bezahlt.