Kurz & bündig

Preis: 950.000 €

zzgl. Lagerbestand

Umsatzerlöse: 2.330.000,00 €
EBITDA (bereinigt)*: 225.827,58 €
Marge: 9,7%
Gründung: 2011

* EBITDA + Geschäftsführergehalt + nicht wiederkehrende oder nicht betriebsnotwendige Aufwendungen

Allgemeine Beschreibung

Zum Verkauf steht eine Top 1000 Amazon Marke welche 2011 gegründet wurde und mittlerweile international bekannt ist. Sie hat sich auf den Verkauf von Echtlederprodukten wie iPad und iPhone-Hüllen, Geldbörsen, Vistenkartenetuis, Reisepasshüllen, Apple Watch Armband, Federmäppchen oder Schreibmappen spezialisiert. Vor allem im Bereich iPad- / iPhone-Zubehör hat sich die Marke eine loyale Anhängerschaft aufgebaut. Einige Produkte sind Test- und Vergleichssieger. Seit der Gründung wurden weltweit über 700.000 Produkte verkauft. 

Im Geschäftsjahr 2017/2018 wurde ein Umsatz von 2,33 Mio. €, sowie ein bereinigtes EBITDA von 225.827,58 € erzielt. Insgesamt werden 59 Parent-ASINs verkauft. Die Marke ist als Wort-/Bildmarke für Deutschland, EU, USA, Kanada, China und Japan registriert.

Das Unternehmen ist durch die Nutzung externer Fulfillmentdienstleister, automatisierten Geschäftsprozessen, sowie 100% Cloudsoftwarelösungen vollkommen standortunabhängig und läuft fast vollständig automatisiert. Die beiden Geschäftsführer arbeiten 40 h, sowie 24 h/Woche am Unternehmen zu den Themen

  • Management
  • Finance
  • Strategie
  • Kontrolle / Koordination der Mitarbeiter / Freelancer.

Darüber hinaus beschäftigen sie folgende Mitarbeiter / Freelancer für unterschiedliche Tätigkeiten:

  • Fester Mitarbeiter (seit 01.10.2012): Kundenservice, Operations, Logistik, Amazon Accountmanagement – 40h/Woche
  • Fester Mitarbeiter (seit 01.01.2018): Kundenservice, B2B Accountmanagement – 20 h/Woche
  • Werkstudent (seit 01.08.2014): Social Media Coummunitymanagement – 48 h/Monat
  • Minijobber (seit 01.01.2014): Retourenmanagement – 4-5 Monate/Jahr
  • Freelancer (seit 01.10.2014): Sourcing & Photos, Videos und Qualitätsmanagement – 40 h/Woche

Alle Mitarbeiter / Freelancer können vom neuen Eigentümer übernommen werden.

 

Vertrieb

Das Unternehmen nutzt das PAN-EU-Programm um seine Produkte auf den Amazon Marktplätzen in Deutschland, UK, Frankreich, Italien und Spanien zu verkaufen und zu lagern. Außerdem wird auf dem nordamerikanischen Amazon Marktplatz in den USA verkauft.

Neben Amazon bietet das Unternehmen seine Produkte außerdem auf dem eigenen Webshop, über eBay, B2B-Partnerschaften (Mitarbeiterportale) sowie B2B-Stammkunden (beispielsweise Systemhäuser oder Unternehmen) an.

Circa 66% des aktuellen monatlichen Umsatzes wurden mit Stand Oktober 2018 auf den europäischen Amazon-Marktplätzen generiert, wovon 52% auf den deutschen Amazon Markt zurückzuführen sind. Der Umsatzanteil des amerikanischen Amazon-Marktplatzes liegt bei circa 20%. Knapp 8% wird über den im Januar 2018 gestarteten, hauseigenen Webshop generiert, der Rest über B2B (4,5%) und eBay (1,3%).

Marketing

Das Unternehmen nutzt Amazon Pay-per-Click (PPC) Kampagnen zur Vermarktung seiner Produkte. In Deutschland wurden in 2018 für alle Produkte manuelle sowie automatische Kampagnen angelegt. Diese wurden durch einen Freelancer optimiert und auf automatisierte regelbasierte Gebotsstrategie mit Hilfe von Sellics umgestellt. Zudem wurden für die wichtigsten Produktgruppen Sponsored Brand Ads aufgesetzt.

Die Umsätze liegen zwischen 20-25% der Gesamtumsätze in Deutschland, bei einem Advertising Cost of Sales (ACOS) zwischen 15-20%. Die Kampagnen sind regelbasiert in Sellics für Deutschland automatisiert.

In alle anderen EU-Ländern sowie in den USA wurden automatische Kampagnen mit regelbasierter Automatisierung angelegt. Hier kann insbesondere im Bereich der manuellen Kampagnen noch viel optimiert werden.

Das Unternehmen hat eine umfangreiche YouTube & Instagram Influencer-Datenbank aufgebaut, die auf ihren Kanälen regelmäßig Reviews für ein Gratisprodukt posten. Außerdem sind alle Rezensionen auf Amazon in allen Ländern organisch erstellt.

Neben den Kooperationen mit Influencern betreibt die Marke von Gründung an einen Facebook- und Instagram-Account, deren Follower (Facebook circa 69.000, Instagram circa 6.800) rein organisch gewachsen sind. Zudem erhält das Unternehmen auf Instagram und Twitter sehr viele Fotos von Kunden mit Produkt oder Setbildern.

Ein Großteil des E-Mail-Marketings ist automatisiert; an die

  • 8.000 Newsletter-Abonnenten aus Deutschland,
  • 1.400 aus Großbritannien, sowie
  • 15.000 aus den USA

werden 1x wöchtenlich in DE, sowie alle 2 Wochen in US E-Mails mit Sonderangeboten und News gesendet. Die E-Mail-Listen in Deutschland und USA wachsen um circa 250 Abonnenten / Monat.

 

Lieferanten und Logistik

Mit dem chinesischen Lieferanten besteht seit 2013 eine sehr stabile, seriöse Geschäftsbeziehung. Die Marke ist der größte Kunde des Lieferanten und konnte dadurch hervorragende Konditionen aushandeln:

  • Die Minimum Order Quantity (MOQ) liegt bei 50 Stück pro Produkt
  • Die Leadtimes sind mit 7-14 Tagen extrem schnell
  • Sehr gute Zahlungsbedingungen bei monatlich einmaliger Zahlung der Ware 100% nach Lieferung 1x im Monat
  • Verpackung und Aufbereitung erfolgt beim Lieferanten

Bestellungen über Amazon werden direkt über Amazon FBA (Fulfillment by Amazon) versendet. Bestellungen im Shop, von eBay und B2B werden durch den Fulfillmentpartner versendet. Alle Bestellungen werden automatisiert an den Fulfillmentdienstleister weitergeleitet. Generell werden alle Produkte direkt von der Fabrik in China über die deutsche Spedition per Luftfracht ins Amazon-Lager, beziehungsweise zum Fulfillmentpartner, gesendet.

Im Kaufpreis enthalten

  • Eine professionelle Webseite mit integriertem Shopify-Webshop
  • Eine in Deutschland, EU, USA, Kanada, China und Japan registrierte Wort- und Bildmarke
  • Solide Geschäftsbeziehung zum Hauptlieferanten in China seit 2013, mit hervorragenden Konditionen
  • Bestehende B2B-Partnerschaften und Kooperationen
  • eBay-Account
  • Influencer-Datenbank (YouTube, Instagram, Blog) mit insgesamt 300 Influencern für USA und Deutschland
  • Email-Listen mit
  • Aktiver Facebook Business-Account mit circa 69.000 organischen Followern
  • Facebook Messenger Liste mit über 3.700 Abonnenten, die direkt über Facebook Messenger angeschrieben werden können
  • Aktiver Instagram-Account mit circa 6.800 Followern
  • Twitter-Account mit circa 1.000 Followern
  • Amazon Listings mit sehr guten Rankings und Bewertungen

Verkaufsgrund

Aufgrund einer chronischen Erkrankung möchte sich einer der beiden Gründer aus dem Unternehmen zurückziehen, um sich seiner Gesundheit zu widmen und sich auch beruflich neu zu orientieren.

Außerdem ist die Marke nach sieben Jahren an einem Punkt angekommen, wo weiteres erfolgreiches Wachstum hauptsächlich durch neue Entwicklungsmaßnahmen erreichbar sein wird. Die Gründer suchen daher einen vertriebsstarken, etablierten Käufer, der die hervorragende Markenbasis für eine weitere Expansion und Weiterentwicklung des Unternehmens nutzen möchte.

Der andere Gründer könnte sich auch vorstellen, im Unternehmen zu bleiben und mit einem starken Partner die zum Verkauf stehende Marke und ggf. die Marken des Partners auf Amazon (und darüber hinaus) weiterhin zu betreuen und den Umsatz auszubauen.

Falls erwünscht, sind die Verkäufer bereit, den/die neuen Inhaber/in zu beraten und die Einarbeitung zu betreuen. Es besteht Flexibilität bzgl. der Einarbeitungszeit und -form.

Wachstumschancen

  • Großes Wachstumspotenzial sehen die Verkäufer vor allem in folgenden Skalierungsmaßnahmen:


    • Sortimentserweiterung (beispielsweise weitere Farben, und über Apple-Produkte hinaus)
      • Ausbau des Sortiments auf weitere Smartphone- und Tablet hüllen mit bestehendem Lieferanten möglich
      • Ausbau mit zusätzlichen Fashion Produkten wie Geldbörsen, Gürtel, Messenger Bags, Handtaschen, Rucksäcke, Aktentaschen, Koffer
    • Weiterentwicklung der Amazon-Marktplätze Frankreich, Italien und Spanien, durch Optimierung der Produktdetailseiten und Schaltung von Werbemaßnahmen. Der Fokus lag bisher auf Deutschland, USA und Großbritannien.
    • Verkauf über weitere Marktplätze in Deutschland, wie Zalando, Otto und Real
    • Anbindung weiterer Marktplätze im Ausland
    • Aufbau internationaler Webshops
    • Ausbau der B2B-Kooperationen mit Mitarbeiterportalen, Systemhäusern, Werbemittelagenturen und B2B-Direktgeschäft
    • Expansion ins Offline-/Retailgeschäft
    • Optimierung bestehender Vertriebskanäle
    • Optimierung der internationalen Amazon Listings
    • Optimierung der Marketingmaßnahmen auf Amazon
    • Optimierung automatischer Email-Kampagnen und der manuellen Kampagnen
    • Starten und skalieren von PPC-Kampagnen für den Webshop
    • Optimieren der eBay-Listings und der Werbemaßnahmen auf eBay

    Anmerkungen zu den Geschäftszahlen:

    Nach Gründung der Marke 2011 erreichte sie im GJ 2014/2015 mit 4.084.308,76 EUR den Höchststand. Seither ist der Umsatz gesunken.

    Das liegt vor allem an folgenden Gründen:

    • Auch nach sieben Jahren existieren „nur“ 120 SKUs. Die Verkäufer haben bewusst wenig Zeit in den Ausbau des Sortiments gesteckt, da sie nicht öfters nach China fliegen wollten um möglichst viel Zeit mit ihren kleinen Kindern zu verbringen.
    • Durch die geringe Anzahl der SKUs ist der Umsatz stark von einzelnen SKUs abhängig. Das wurde u.a. beim Start des iPhone X 2017 zum Verhängnis. Im September 2017 waren vor der Apple Keynote alle Produkte auf Lager und optimiert (in allen EU Ländern bei den Haupkeywords in den Top 5). Kurz vor der Keynote hat Amazon alle ASINs (auf Drängen von Apple) gesperrt, mit der Begründung die Verkäufer könnten noch nicht wissen, wie das Design aussieht. Dadurch mussten die Produkte aus dem Lager geholt und neu gelabelt werden, was mehr als drei Wochen gedauert hat. So waren die Produkte am Ende erst nach der Keynote wieder auf FBA.

      Zudem war das Hauptprodukt 1 Woche lang zwischen zwei iOS Updates defekt (Magnet in der Hülle hat das Fokussieren, wie bei einem Original Apple Case, der Kamera verhindert), wofür das Produkt viele 1 Sterne Rezensionen bekommen hat.


      Diese beiden Faktoren haben dafür gesorgt, dass die iPhone X Hüllen Verkäufe bei weit hinter den Erwartungen geblieben sind. Die oben aufgeführten Wachstumschancen machen aber deutlich, dass die Marke eine erfolgreiche Zukunft haben kann.

    Anfrage

    DragonFlip ist für Käufer kostenlos. Unsere erfolgsabhängige Verkaufsprovision wird vom Verkäufer bezahlt.