Warum Suchvolumen egal ist bzw. wo Kaufen Kunden eigentlich?

Definition Suchvolumen: Das Suchvolumen ist eine Kennzahl, die angibt, wie viele Suchanfragen in einer Suchmaschine wie Amazon, zu einem bestimmten Suchbegriff oder einer Keyword Kombination, innerhalb eines definierten Zeitraumes erzielt werden.

Definition Umsatz: Als Umsatz bezeichnet man den Wert der verkauften Waren oder Dienstleistungen eines definierten Zeitraums.

Definition organischer Umsatzanteil: Im AMALYZE Shield Tool „Umsatzverteilung” wird gezeigt, welche Varianten sich am häufigsten verkaufen. Du kannst nicht nur Varianten, sondern auch zwei völlig unterschiedliche Produkte miteinander vergleichen. Der Umsatzanteil wird anhand der Sichtbarkeit der jeweiligen Varianten ermittelt und kann nicht direkt mit z.B. den Absatzdaten aus der AMALYZE Extension verglichen werden. So kann es durchaus zu Abweichungen kommen, die sich aber wie folgt erklären lassen:

Obwohl ein Produkt eine sehr hohe Sichtbarkeit hat, kann es sein, dass die Kunden auf der Produktdetailseite sich dann für eine andere Variante entscheiden. Nicht immer, wird von Amazon die am meist verkaufte Variante auch zur Ausspielung in den Suchergebnissen herangezogen; d.h. nicht immer ist die absatzstärkste Variante auch die mit der größten Sichtbarkeit. Die Erfahrungen zeigen aber, dass die sich am häufigsten verkaufte Variante, mit der Zeit auch die ist, welche in den Suchergebnissen ausgespielt werden. Der Abgleich kann aber mehrere Wochen dauern.

Nachdem in die Sichtbarkeit u.a. das Suchvolumen, die aktuelle Rankingposition und die Art der Suchergebnisse (Kachel- vs. Listenansicht) einfließt, wird die Sichtbarkeit permanent neu aktualisiert und bezieht sich immer auf einen Stichtag. Dieser ist für jedes einzelne Keyword, für das die ASIN auffindbar ist, individuell. Dadurch kann es zu Abweichungen kommen, wenn man die Umsatzanteile mit einem bestimmten Zeitraum vergleicht.

Beim Umsatzanteil nach Sichtbarkeit, werden nur die organischen Positionen für die Berechnung der Sichtbarkeit herangezogen. Insofern werden die Umsätze, welche über z.B. gesponserte Produkte innerhalb der Suchergebnisse oder anderen Verlinkungen auf Amazon (z.B. auf der Produktdetailseite) entstehen, hier nicht berücksichtigt. Der Umsatzanteil nach Sichtbarkeit, berücksichtigt nur die Umsätze, welche durch einen Klick auf ein organisches Suchergebnis entstehen. Ebenfalls werden Umsätze, welche z.B. durch Newsletter, externen Traffic, etc. generiert werden, nicht berücksichtigt.

Definition Such-Frequenz-Rang: Das ist der numerische Rang der Häufigkeit eines bestimmten Suchbegriffs im Vergleich zu allen anderen Suchbegriffen während eines definierten Zeitraums. Der Such-Frequenz-Rang wird seitens Amazon für die wichtigsten Suchbegriffe im Rahmen der „Brandanalytics“ bereitgestellt.

Die Kunst ist da gefunden zu werden, wo die meisten Umsätze generiert werden und nicht wo ggf. nur gesucht wird.

Folgende Fragen stellen sich dabei und werden direkt anhand von Beispielen dargestellt:

  • In welcher Wechselwirkung stehen Suchvolumen und Umsatzanteil zueinander?

  • Garantiert ein hohes Suchvolumen auf einen bestimmten Suchbegriff auch einen hohen Umsatzanteil?

  • Wo werden die meisten Umsatzanteile auf einen bestimmten Suchbegriff generiert?

 

Beispiel Holzkohlegrill:
(Suchbegriff auf Amazon.de „holzkohlegrill“ 1.6.2021)

Zehn Kugelgrills (Holzkohlegrills) wurden ausgewählt, um die Umsatzanteile miteinander zu vergleichen

Bild 1 Umsatzanteil zu 10 Artikeln inklusive der Varianten 1.6.2021

Der Umsatzanteil gibt an, welchen Anteil ihres kumulierten Umsatzes die Produkte zusammen unter dem jeweiligen Suchbegriff (hier „holzkohlegrill“) generieren. Für die weitere Analyse in der Rückwärtssuche wurden nur die Produkte ausgewählt, die mehr als 3% Umsatzanteil haben. Es blieben 7 von 17 Produkten (inklusive Varianten) übrig.

Diese ASINs wurden in der Rückwärtssuche auf Suchbegriffe, Suchvolumen und Umsatzverteilung untersucht.

Bild 2 Rückwärtssuche zu ausgewählten Holzkohlegrills 1.6.2021

Auffällig ist, dass der Suchbegriff „grill“ mit Abstand das meiste Suchvolumen (34.189 Aufrufe/Monat) und 2/3 mehr Aufrufe als das zweitplatzierte (10.023 Aufrufe/Monat) Suchbegriff „Holzkohlegrill“ hat. Der Suchbegriff „sport“ hat das dritthöchste Suchvolumen (7.577 Aufrufe/Monat). Der viertmeistgesuchte Suchbegriff „kugelgrill“ (5.143 Aufrufe/Monat) hat den höchsten Umsatzanteil (10.94%)

Das Suchvolumen wurde eingeschränkt (500 Aufrufe pro Monat) um zu vergleichen, wie Suchvolumen und Umsatz sich verändern. Das heißt, dass nur die Suchbegriffe angezeigt werden, die mindestens 500-mal pro Monat aufgerufen worden sind.

Bild 3 Rückwärtssuche mit Filtern zu ausgewählten Holzkohlegrills 1.6.2021

Die Suchbegriffe haben sich um ca. 95%, das Suchvolumen um ca. 66% und die Umsätze um 58% reduziert. Anschließend wurde die Suche anders eingeschränkt, indem ein Filter für die Umsätze der Suchbegriffe auf 0,1% gesetzt wurde; das Suchvolumen wurde jedoch nicht eingeschränkt. Das heißt, dass nur die Suchbegriffe berücksichtigt worden sind, die mindestens einen Anteil von 0,1% des Umsatzes ausmachen.

Die Suchbegriffe sind auf 128 gesunken (- 95%), das Suchvolumen hat sich auf ca. 26.000 reduziert ( -81%), wobei der Umsatz nur um knapp 13% gesunken ist auf 87.03%. Das heißt, dass 128 Suchbegriffe, die ein Suchvolumen von ca. 26.000 Aufrufen im Monat haben, 87% des gesamten Umsatzes ausmachen.

Eine Filterkombination aus Suchvolumen Einschränkung (500) und Umsatz (0,1%) zeigt direkt andere Ergebnisse.

Bild 5 Rückwärtssuche mit Filtern zu ausgewählten Holzkohlegrills 1.6.2021

Das Ergebnis hat sich weiter verändert. Es sind jetzt noch 25 Suchbegriffe übrig (1.07%), das Suchvolumen hat sich ebenfalls nochmals um knapp 7.000 auf 14.23% reduziert. Die Umsatzverteilung hat mit dieser Filtereinschränkung die größten Einbußen hinnehmen müssen. Es sind nur noch ca. 40% des gesamten Umsatzes übrig.

Bei diesem Beispiel lässt sich als Ergebnis sagen, dass relativ wenige Suchbegriffe den größten Teil des Umsatzes generieren. Im Umkehrschluss lässt sich daraus ableiten, dass viele Suchbegriffe, die ein kombiniertes hohes Suchvolumen generieren, eine untergeordnete Rolle spielen.

Beispiel Pool: (Suchbegriff auf Amazon.de „pool“ 27.5.2021)

Zehn Pools (alle rund) wurden ausgewählt, um die Umsatzanteile miteinander zu vergleichen

Bild 6 Umsatzanteil zu 10 Artikeln inklusive der Varianten 27.5.2021

Der Umsatzanteil gibt an, welchen Anteil ihres kumulierten Umsatzes die Produkte zusammen unter dem jeweiligen Suchbegriff generieren.

Für die weitere Analyse in der Rückwärtssuche wurden nur die Produkte ausgewählt, die mehr als 2% Umsatz haben. Es blieben 11 von 37 Produkten inklusive Varianten übrig.

Diese ASINs wurden in der Rückwärtssuche auf Suchbegriffe, Suchvolumen und Umsatz analysiert.

Bild 7 Rückwärtssuche zu ausgewählten runden Pools 27.5.2021

Die 11 verbliebenen Produkte werden unter 8.614 Suchbegriffen gefunden, die ein monatliches Suchvolumen von 451.632 Suchanfragen generieren. Der Suchbegriff „pool“ hat mit Abstand das größte Suchvolumen und fast 3-mal so viel wie der zweitplatzierte Suchbegriff „Pool rechteckig“ das auf ein Suchvolumen von 12.431 kommt. Der Suchbegriff „pool“ hat ebenfalls den größten Umsatzanteil mit 8.25%.

Das Suchvolumen wurde eingeschränkt (auf 10 Suchanfragen pro Tag (300 im Monat)) um zu vergleichen, wie Suchvolumen und Umsatz sich verändern.

80% der Suchbegriffe sind weggefallen, wobei sich das Suchvolumen um 56 % reduziert hat und der Umsatz sich um 44% reduziert hat.

Anschließend wurde die Suche anders eingeschränkt, indem ein Filter für die Umsätze der Suchbegriffe auf 0.05% gesetzt wurde; das Suchvolumen wurde jedoch nicht eingeschränkt. Das heißt, dass nur die Suchbegriffe berücksichtigt worden sind, die mindestens einen Anteil von 0.05% des Umsatzes ausmachen.

Die Suchbegriffe haben sich um 95% reduziert, das Suchvolumen hat sich um ca. 88% reduziert, wobei der Umsatz bei fast 72% liegt.

Eine Filterkombination Einschränkung aus Suchbegriff Einschränkung (300) und Umsatz (0.05%)

Bild 10 Rückwärtssuche mit Filtern zu ausgewählten runden Pools 27.5.2021

Die Suchbegriffe und das Suchvolumen haben sich weiter verkleinert (die Suchbegriffe noch 2% und das Suchvolumen bei ca. 9%), wobei sich der Umsatz auf ca. 44% verringert hat.

Als Ergebnis lässt sich feststellen, dass in diesem konkreten Beispiel der Umsatz aus vielen verschiedenen Suchbegriffen generiert wird und eine reine Fokussierung auf hohe Suchvolumina Umsatzanteile ignorieren könnte.

Beispiel Mülleimer: (Suchbegriff auf Amazon.de: „mülleimer“ 27.5.2021)

Zehn verschieden Mülleimer (alle 50L) wurden ausgewählt und die Umsätze miteinander verglichen

Der Umsatzanteil gibt an, welchen Anteil ihres kumulierten Umsatzes die Produkte zusammen unter dem jeweiligen Suchbegriff generieren. Für die weitere Analyse in der Rückwärtssuche wurden nur die Produkte ausgewählt, die mehr als 5% Umsatz haben. Es blieben 6 von 10 Produkten übrig. Varianten wurden in diesem konkreten Beispiel nicht berücksichtigt, da sonst auch andere Größen von Mülleimern in die Analyse mit eingeflossen wären.

Diese ASINs wurden in der Rückwärtssuche auf Suchbegriffe, Suchvolumen und Umsatz analysiert.

Bild 12 Rückwärtssuche zu ausgewählten 50L Mülleimern 27.5.2021

Die 6 verbliebenen Produkte werden unter 4.194 Suchbegriffen gefunden, die ein monatliches Suchvolumen von 162.117 Suchanfragen generieren. Der Suchbegriff „mülleimer“ hat mit Abstand das größte Suchvolumen (24.837) und fast doppelt so viel wie der zweitplatzierte Suchbegriff „mülleimer küche“ das auf ein monatliches Suchvolumen von 12.431 kommt.

Das Suchvolumen eingeschränkt (300 Suchanfragen pro Tag) und um zu vergleichen, wie Suchvolumen und Umsatz sich verändern

Bild 13 Rückwärtssuche mit Filtern zu ausgewählten 50L Mülleimern 27.5.2021

Die Suchbegriffe haben sich um 90%, das Suchvolumen um ca. 60% reduziert und der Umsatz hat sich auf knapp 48% reduziert.

Anschließend wurde die Suche anders eingeschränkt, indem ein Filter für die Umsätze der Suchbegriffe auf 0,1% gesetzt wurde; das Suchvolumen wurde jedoch nicht eingeschränkt. Das heißt, dass nur die Suchbegriffe berücksichtigt worden sind, die mindestens einen Anteil von 0,1% des Umsatzes ausmachen.

Ca. 96% der Suchbegriffe und ca. 86% des Suchvolumens sind weggefallen, wobei noch fast 82% des Umsatzes geblieben ist.

Eine Filterkombination aus Suchbegriff Einschränkung (300) und Umsatz (0,1%)

Bild 15 Rückwärtssuche mit Filtern zu ausgewählten 50L Mülleimern 27.5.2021

Die Suchbegriffe (nur noch 41 Suchbegriffe -99%) und das Suchvolumen (10%) haben sich noch weiter verringert, wobei der Umsatz auf ca. 43% gesunken ist.

Fazit: In diesem Fall ist der Suchbegriff mit dem höchsten Suchvolumen auch der Umsatzanteil stärkste.

Beispiel LED Strip (Suchbegriff auf Amazon.de „led Strip” 27.5.2021)

Zehn verschieden LED Strip (Top 10 der organischen Produkte) wurden ausgewählt und die Umsätze miteinander verglichen

Der Umsatzanteil gibt an, welchen Anteil ihres kumulierten Umsatzes die Produkte zusammen unter den jeweiligen Suchbegriffen generieren.

Für die weitere Analyse in der Rückwärtssuche wurden nur die Produkte ausgewählt, die mehr als 3% Umsatz haben. Es blieben 6 von 14 Produkten übrig. Diese ASINs genommen und in der Rückwärtssuche auf Suchbegriffe, Suchvolumen und Umsatz analysiert.

Bild 17 Rückwärtssuche zu ausgewählten LED Strip 27.5.2021

Die 6 verbliebenen Produkte werden unter 18.371 Suchbegriffen gefunden, die ein monatliches Suchvolumen von 539.031 Suchanfragen generieren. Das Suchvolumen wurde auf 1 gesetzt und hier ist klar zu erkennen, dass es in diesem konkreten Beispiel sehr viele Suchbegriffe gibt, die überhaupt nicht relevant sind, da das Suchvolumen und die verkauften Einheiten unverändert bei 100% bleiben. Der Suchbegriff „led strip“ hat mit Abstand das größte Suchvolumen (66.637/Monat) und fast doppelt so viel wie der zweitplatzierte Suchbegriff „led“ der auf ein monatliches Suchvolumen von 35.432 kommt.

Das Suchvolumen auf 1.500 eingeschränkt und um zu vergleichen, wie Suchvolumen und Umsatz sich verändern

Bild 18 Rückwärtssuche mit Filtern zu ausgewählten LED Strip 27.5.2021

Es sind noch 68 Suchbegriffe (0.37%) vorhanden und das Suchvolumen hat sich um ca. 86% reduziert. Zusätzlich bleiben noch 57% vom Umsatz über.

Anschließend wurde die Suche anders eingeschränkt, indem ein Filter für die Umsätze der Suchbegriffe auf 0,05% gesetzt wurde; das Suchvolumen wurde jedoch nicht eingeschränkt. Das heißt, dass nur die Suchbegriffe berücksichtigt worden sind, die mindestens einen Anteil von 0,05% des Umsatzes ausmachen.

Bild 19 Rückwärtssuche mit Filtern zu ausgewählten LED Strip 27.5.2021

Noch 0.73% aller Suchbegriffe sind vorhanden, das Suchvolumen hat sich um ca. 92% reduziert, wobei immer noch knapp 63% des Umsatzes vorhanden sind.

Eine Filterkombination aus Suchbegriff Einschränkung (1.500) und Umsatz (0.05%).

Bild 20 Rückwärtssuche mit Filtern zu ausgewählten LED Strip 27.5.2021

Die Suchbegriffe (nur noch 21 Suchbegriffe -99%) und das Suchvolumen (8%) haben sich noch weiter verringert, wobei der Umsatz auf ca. 57% gesunken ist.

Dieses Beispiel ist ein wenig anders als die Vorherigen. Es gibt extrem viele Suchbegriffe (18.634), wovon die Hälfte scheinbar komplett irrelevant für das Suchvolumen und den Umsatz sind. Der Suchbegriff „led strip“ ist in diesem Fall der mit dem größten Suchvolumen, als auch mit dem höchsten Umsatzanteil.

Zusammenfassung

Fazit: Vergleicht man die verschieden Filter Einschränkungen miteinander bleibt festzuhalten, dass die Einschränkung nach Umsatz die effektivste Variante ist. Es fallen bei den meisten Beispielen, wenn nach Umsatz eingeschränkt wird, viele Suchbegriffe weg, das Suchvolumen wird wesentlich geringer, aber der Umsatz büßt nur wenig an Volumen ein. Einige Beispiele zeigen jedoch, dass es auf den Bereich ankommt ob sehr breit gesucht und gekauft wird oder sich der Fokus klar auf wenige starke suchintensive Worte bündelt.

Filterung nach Umsatzanteil

         
           
 

holzkohlegrill

pool

mülleimer

ledstrip

Durchschnitt

           

Suchbegriffe

5.49%

4.51%

3.53%

0.73%

3.57%

Suchvolumen

19.31%

12.19%

13.51%

8.11%

13.28%

Umsatz

87.03%

71.64%

81.47%

62.97%

75.78%

Die Prozentzahl gibt an, wieviel Prozent nach der Filterung nach Umsatzanteil noch übrig sind.

Das heißt, wenn man die Suche nach Umsatz einschränkt, fallen im Durchschnitt ca. 96% aller Suchbegriffe weg und das Suchvolumen wird um fast 87% eingeschränkt. Also machen nur 4% aller Suchbegriffe, die 13 % des Suchvolumens betragen mehr als 75% des ganzen Umsatzes aus.

Vergleicht man diese Zahlen mit der Filterung nach Suchvolumen und die Kombi-Filterung Suchvolumen und Umsatzanteil wird das Ergebnis noch klarer.

Filterung nach Suchvolumen

       
           
 

holzkohlegrill

pool

mülleimer

ledstrip

Durchschnitt

           

Suchbegriffe

5.70%

19.93%

10.52%

0.37%

9.13%

Suchvolumen

33.56%

43.81%

40.52%

14.47%

33.09%

Umsatz

41.60%

53.57%

47.70%

57.14%

50.00%

Kombifilterung (Umsatz und Suchvolumen)

     
           
 

holzkohlegrill

pool

mülleimer

ledstrip

Durchschnitt

           

Suchbegriffe

1.07%

1.99%

0.98%

0.11%

1.04%

Suchvolumen

14.23%

9.32%

9.73%

8.41%

10.42%

Umsatz

40.28%

43.62%

43.19%

56.64%

45.93%

Die jeweils ausgewählten Filter der Beispiele nach Suchvolumen lagen zwischen 300 und 1.500 und der Umsatzanteil zwischen 0,05% und 0,1%. Diese wurden an die jeweiligen Produktbereiche angepasst, zum Beispiel bei den Beispielen mit sehr vielen Suchworten oder breit verteilten Umsatzanteilen.

Während also das Suchvolumen eine Wichtigkeit hat, weil die Produkte sonst gar nicht gefunden werden könnten bzw. niemand die Worte sucht unter denen Produkte angezeigt und somit gekauft werden könnten, heißt das jedoch noch nicht, dass automatisch dadurch Umsätze generiert werden, weil die Artikel angezeigt sind.

Nicht immer hat der Suchbegriff mit dem höchsten Suchvolumen auch den höchsten Umsatzanteil. Eine Kombination der beiden Filter reduziert deutlich die Umsatzanteile und ist daher auch keine unbedingte Lösung. Viel entscheidender ist, dass man die Suchbegriffe findet, unter denen die meisten Umsätze generell generiert werden.

Author

Christian Otto Kelm
amalyze.com